Pflegezentrum an der Elbe

Eine Einrichtung der Mirabelle

 

 

Liebe zum Patienten

Wir arbeiten ausschließlich mit Pflegepersonal, welches dem Patienten gerecht wird.

Gemeinsam

Gemeinsam mit unserem Pflegepersonal entfalten wir unser volles Potential zum wohle unserer Patienten.

v

Neue Ideen

Wir sind offen für neue Ideen und Anregungen mit welchem wir unsere Dienstleistung im Sinne unserer Patienten weiter verbessern.

Weiterentwickeln

Wir entwickeln uns ständig weiter und bleiben somit nie stehen.

Das bieten wir

Unser Pflegezentrum „An der Elbe“ beherbergt 60 Einzelzimmer und fünf Doppelzimmer, die wir Ehepaaren zur Verfügung stellen. Damit haben wir Platz für insgesamt 70 Bewohner. Alle Zimmer haben einen Telefon- und Fernsehanschluss, auf jeder Etage befinden sich ein Pflegebad und Therapieräume sowie ein Speiseraum und die Küche, in der wir täglich gemeinsam kochen.

Wir bieten eine professionelle medizinische Betreuung, organisieren physiotherapeutische Leistungen, begleiten bei Arztbesuchen und kümmern uns um eine umfassende individuelle psychosoziale Betreuung.

Kompetente Pflege – auch in schwierigen Fällen

Im Zuge der demografischen Entwicklung steigt die Lebenserwartung und damit auch die Häufigkeit altersbedingter Erkrankungen. Da immer mehr Menschen unter Demenzerkrankung leiden, haben wir uns auch im Pflegezentrum „An der Elbe“ auf den professionellen Umgang mit betroffenen Bewohnern eingestellt. Ein extra eingerichteter heller, barrierefreier Wohnbereich unterstützt durch einheitliche Laufflächen die Orientierung. Um eine Reizüberflutung zu vermeiden, ist der Geräuschpegel hier deutlich gedämpft. Speziell ausgebildetes Fachpersonal betreut die Bewohner mit Demenzerkrankungen rund um die Uhr. Aktivierende Pflege und zielgerichtete Angebote wie Gedächtnistraining, sportliche Übungen oder Musiktherapie tragen dazu, ein wohltuendes Maß an Lebensqualität zu erhalten.

Es gehört zum Leben dazu, sich auch mit seinem Ende zu befassen. Für Menschen mit einem weit fortgeschrittenen Krankheitsbild stehen in unserem Heim sechs Betten und eine Fachkraft für die Palliativ- und Schwerstpflege bereit. Bei der Betreuung geht es in erster Linie darum, Schmerzen rechtzeitig zu erkennen und zu lindern sowie den betroffenen Bewohner jederzeit Geborgenheit und Sicherheit zu vermitteln. Die Sterbebegleitung bzw. Palliativpflege schließt außerdem die intensive Arbeit mit den Angehörigen ein.

MDK Bericht

Ein Ort zum Wohlfühlen

Unsere Bewohner sind für uns das A und O. Sie bestimmen ihren Tagesrhythmus jederzeit selbst. Wir berücksichtigen Lebensgewohnheiten und orientieren uns an vertrauten Ritualen, Fähigkeiten und Fertigkeiten. So bekommen beispielsweise ehemalige Bäcker, die ihr ganzes Leben lang sehr zeitig aufstehen mussten – und das bis heute tun – ihr Frühstück vor allen anderen. Wer lieber abends lange wach bleibt, darf selbstverständlich seinen Tag später beginnen.

Bei der Einrichtung der Zimmer gehen wir auf die Biografie unserer Bewohner ein. So haben wir einer Frau, die viele Jahre als Sekretärin gearbeitet hat, eine Schreibmaschine zur Verfügung gestellt. Anderen geben wir die Möglichkeit, regelmäßig Klavier oder Akkordeon zu spielen und unseren Chor „Die Orchidee“ zu begleiten. Der tritt übrigens häufig auf, gern auch zusammen mit anderen Sängern und Entertainern, die wir extra einladen. Eine echte Ausnahmeerscheinung ist auch unser Heimhund, der bei allen sehr beliebt ist und sich über mangelnde Aufmerksamkeit nicht beklagen kann.

Wir sind ein Haus mit besonderen Ansprüchen und das spiegelt sich in vielen Facetten des Alltagslebens wider. Wir kochen jeden Tag selbst und machen so die gemeinsamen Mahlzeiten zu einem echten Erlebnis. Dabei profitieren wir von den „kulinarischen Erfahrungen“ unserer Bewohner, die wiederum durch ihren Einsatz in der Küche die Anerkennung und Wertschätzung der gesamten Hausgemeinschaft erfahren.

Wenn nicht gerade der Chor probt oder Feste wie Fasching, Ostern und Weihnachten gefeiert werden, basteln wir an der Dekoration im Haus, treffen uns in der Malgruppe oder machen es uns im Kaminzimmer gemütlich. Die schweren großen Sessel laden zum Lesen, Rätseln oder Plaudern ein. Bei schönem Wetter sind wir auch viel draußen. Dank der wunderschönen Lage bietet sich ein Spaziergang an der Elbe an, auch zu den Sehenswürdigkeiten Magdeburgs ist es nicht weit. Oft genießen wir auch einfach das multikulturelle Ambiente in Buckau. Kurzum: Hier fühlen wir gut aufgehoben – und zu Hause.

Auf gute Nachbarschaft

Unser Pflegezentrum liegt mitten im Stadtteil Buckau, der bekannt ist für sein besonderes Flair. Zwischen Gründerzeithäusern, historischen Industrieanlagen, Volksgarten und Elbwiesen ist eine lebendige Kultur des toleranten Miteinanders gewachsen, in die unser Pflegezentrum fest integriert ist.

Um diesen besonderen Charakter zu erhalten, pflegen wir eine Kooperation mit einer benachbarten Kita. Regelmäßig besuchen uns die Kinder, zusammen mit den Senioren singen sie, backen Plätzchen oder amüsieren sich bei gemeinsamen Spielen. Und bei unserem jährlichen Sommerfest begeistern sich Groß und Klein gleichermaßen vor allem für den Streichelzoo.

Was ein gutes nachbarschaftliches Verhältnis wert ist, zeigt sich besonders in Notsituationen. Als das Elbehochwasser im Juni 2013 unser Heim erreichte, waren die Buckauer da. Sie haben uns geholfen, was zu retten war, in Sicherheit zu bringen. Die Evakuierung unserer Bewohner konnten sie leider nicht verhindern. Doch dank zahlreicher Spenden und tatkräftiger Unterstützung waren drei Wohnbereiche bald wiedereröffnet. Als Dankeschön für die zahlreichen Helfer haben wir ein Straßenfest organisiert, das mit 2.500 Besuchern alle Überwartungen übertroffen hat. Die positive Resonanz hat uns so beflügelt, dass wir das gern wiederholen und mit unserem Engagement den nachbarschaftlichen Zusammenhalt stärken wollen.

Karriere

Aktuell suchen wir für unsere Einrichtung

⊕ Pflegefachkraft

⊕ Pflegehilfskraft

⊕ Corona Tester

Wir freuen uns auf Sie !

Pflegezentrum an der Elbe

Bleckenburgstr. 16

39104 Magdeburg

Telefon: 0391/4082320

Telefax: 0391/40823229

Email: info@pflegezentrum-elbe.de

Sie haben eine Frage ?

Beauftragte für Medizinprodukte und Medizinproduktsicherheit

Frau Nadine Prübenau

Telefon: 0391/4082320

Telefax: 0391/40823229

Email: nadine-pruebenau@pflegezentrum-elbe.de

Diese Webseite nutzt Cookies um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen